Unwetterschäden in Hönebach am 05.07.2012

Nach starken Regenfällen musste die Feuerwehr Wildeck-Hönebach am heutigen Morgen um 08:30 Uhr ausrücken, um im Bereich des Wiesenweges mehrere vollgelaufene Keller zu entwässern. Durch den übermäßigen Regen war es der Kanalisation nicht mehr möglich, die Wassermassen aufzunehmen, wodurch diese wieder aus den Straßeneinläufen herausgedrückt wurden. Neben den Sanitärräumen und der Gastwirtschaft in der Mehrzweckhalle war auch eine Garage betroffen, die mit 45.000 Litern Wasser voll lief und durch die Feuerwehr mittels einer Saugleitung entwässert und anschließend von Schlamm gereinigt wurde. Vor Ort waren auch Wildecks Bürgermeister Jürgen Grau, Bauamtsleiter Wilfried Kleinerüschkamp und der Hönebacher Ortsvorsteher Heinrich Meier, um sich ein Bild von der Schadenslage machen zu können.