Verkehrsbeobachtung am 21.01.2013

Nach starken Schneefällen in der Nacht von Sonntag auf Montag kam der Verkehr auf der Autobahn 4 zwischen dem Krichheimer Dreieck und Eisenach in beiden Richtungen auf einer Länge von über 40 Kilometern zum Erliegen. Die Räumdienste der Autobahnmeisterei wurden dabei durch querstehende LKWs immer wieder behindert. Besonders im Bereich des Raßdorfer Lochs war die Autobahn zeitweise komplett unpassierbar. Entlang der Autobahn wurden durch die Feuerwehren verschiedene Verkehrsbeobachtungsposten eingerichtet, damit rechtzeitig Gegenmaßnahmen getroffen werden können (Posten Feuerwehr Hönebach: Autobahnbrücke Höhe Anschlussstelle Hönebach). Die Posten dienen daneben gleichzeitig als Notrufannahmestellen, da in den mehrere Kilometer langen Staus die Handynetze zeitweise überlastet sein können.